akikos-stories
www.eragon.de  
  Home
  Kontakt
  Autorin
  Meine Geschichten:
  The Bone Girl
  => 1.Knochen - meine Leidenschaft
  => 2.Total verpennt…
  => 3.Zur Hölle mit dem FBI! Oder: Das kann nicht wahr sein!
  => 4.Grrrr… Goodman!
  => 5.Es ist besser, ich sehe es nicht…
  => 6.Es ist nicht falsch, ein Mensch zu sein…
  => 7.Ist es denn so falsch, helfen zu wollen??
  => 8.Ach muss Liebe schön sein
  => 9.Süßes wiedersehen
  => 10.Arbeit und Müdigkeit…
  => 11.Ängstliche schlafende….
  => 12.Violine
  => 13.Traurige Violine
  => 14.Schuld
  => 15.Wie Tiere im Zoo…
  => 16.Über das, was du bist...
  => 17.Gespräch
  => 18.Der Park
  => 19.Das Ende?
  => 20.Besuche
  => 21.Erwischt?
  => 22.Mission impossible
  => 23.Heilung durch Blut?
  => 24.Epilog - Weinen vor Glück!
  Elfenlied - Glück ist Ansichtssache
  Märchen und OneShots
  Gästebuch
xXAkikoXx
The Bone Girl
Cover:





Beschreibung:

 

The Bone Girl

 

Als Edward und Bella sich kennen lernten waren sie 8 und gingen zusammen in die schule. Lieben lernten sie sich mit 13 und trennen taten sie sich mit 14. Er zog weg und sie sahen sich nie wieder…

 

>> Dr. Isabella Swan. Ich bin 21 und arbeite als Forensische Anthropologin im  staatlichen Jeffersonian Institute in Washington<<

 

Dr. Swan ist, was persönliche Beziehungen angeht, eine harte Nuss. Ihre Eltern verschwanden als die 16 war, ihre freunde haben sie im stich gelassen. Sie Vertraut niemandem wirklich.

Das was bei ihr einer Freundin nahe kommt ist die Künstlerin Angela Montenegro, die auch ihre einzige Schulfreundin war. Sie gehört zum Team.

 

Dr. Swan ist die beste und einzige Forensische Anthropologin der Gegend. Doch dann wird sie dem FBI zugeteilt und sieht jemanden wieder, dem sie am liebsten nie wieder begegnet wäre…

 

 

>>>„WAS?! Ich bin doch nicht einfach ein Gegenstand den man verleihen kann! Ich weigere mich, mit diesen unfähigen tölpeln zusammen zuarbeiten! Was glauben sie eigentlich wer sie sind?!“ Empörte sich Dr. Swan. Sie fand die Vorstellung überhaupt nicht reizend. „Ich bin ihr Vorgesetzter Dr. Swan und verleihe sie, wenn ich glaube es tun zu müssen. Ich sehe sie nicht als Gegenstand an. Sie sind eine sehr fähige Mitarbeiterin und das FBI braucht ihre Fähigkeiten. Wir sind nur ein kleines Institut und müssen uns behaupten. Sonst sind wir schneller am Boden als sie blicken können Dr. Swan“ Erklärte ihr Vorgesetzter. „Sie haben damals auch nichts herausbekommen und nun soll ich mit denen, denen ich weniger vertraue als einem kriminellen, zusammenarbeiten? Erwarten sie keine Wunder von mir Chef, Erwarten sie bloß keine Wunder“<<<

 
   
Werbung  
   
Es waren insgesamt bereits 2124 Besucher (3511 Hits) auf dieser Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=