akikos-stories
www.eragon.de  
  Home
  Kontakt
  Autorin
  Meine Geschichten:
  The Bone Girl
  Elfenlied - Glück ist Ansichtssache
  => 1.
  => 2.
  => 3.
  => 4.
  => 5.
  => 6.
  => 7.
  => 8.
  => 9.
  => 10.Epilog
  Märchen und OneShots
  Gästebuch
xXAkikoXx
6.

Die Jahre vergingen und die kleine Bella entwickle sich zu einer prächtigen 15 jährigen. Sie und ihre pechschwarze Stute Sakura waren unschlagbar. Sakura war ein prächtiges einzigartiges wesen von Pferd. Ihr Fell war wirklich Rabenschwarz geworden ihre Mähne und schweif hatten weinrote strähnen und locken bekommen und ihre Augen waren von einer eigenartigen Mischung aus Schwarz und dunklem Rosa. Isabellas Augen hatten ein noch Strahlenderes  Blau entwickelt und im Sonnenlicht sah man rötlich-rosa sprenkel in ihnen leuchten. Ihre Haare waren von einem unglaublich dunklen und glänzenden Mahagoni und auch sie hatte Weinrote Strähnen bekommen. Man sah sofort: Die beiden gehörten zusammen wie Mutter und Kind…

 

 

„Schau mal Edward! Alice hat mir dieses Kleid aus Paris mitgebracht“ hörte er ihre fröhliche stimme, als Bella lachend raus gestürmt kam. Er stand an der Koppel und beobachtete die Pferde. Langsam und lächelnd drehte er sich zu ihr um und staunte. Sie sah wunderschön aus (http://www.polyvore.com/bell/set?id=24249211). „Du siehst toll aus Bella“ sagte er sanft und zog sie leicht in seine arme.

Er Liebte es, sie zu umarmen, ihren zierlichen Körper an sich zu drücken. Ja, seine Gefühle hatten sich mit der zeit geändert. Er hatte sich in das Ungewöhnliche Mädchen verliebt…

„Danke“ lächelte Isabella schüchtern an seiner Brust. Auch sie empfand mittlerweile mehr als geschwisterliche liebe für ihn.

Sie lösten sich voneinander. „Ich reite mit Saku ein wenig durch den Wald“ sagte sie dann lächelnd und ihre Augen funkelten. „Soll ich dir beim Satteln helfen?“ fragte er doch sie schüttelte den kopf. „Ich denke das schaff ich“ meinte Bella und ging dann, fröhlich pfeifend, in den Stall zu Saku.

 

Schnell hatte Bella Sakuras Rote Satteldecke, Gamaschen, Zaumzeug und ihren Grauen Sattel angelegt. „Komm Saku wir Reiten durch den Wald“ sagte sie fröhlich. Und dieses Mal wollte sie etwas mit Saku ausprobieren. Sie führte die Stute in den hinteren teil des großen Hinterhofs und stieg in den Sattel. „Bella! Was hast du vor?“ fragte Edward verwirrt und entsetzt zugleich. Doch Bella gab Sakura und einen sanften stupser in die Seite. Schnell beschleunigte ihre Stute und Sprang schließlich über den Koppelzaun. Lachend zwang sie Saku zum stehen und drehte sich nach Edward um. Er sah erstaunt aber auch etwas wütend aus. „Bella!“ rief er. „Ach komm Eddy. Es war doch nur ein Sprung“ verteidigte Bella sich. „Wenn er nicht geklappt hätte hättest du dich ernsthaft verletzen können!“ wetterte er. Bellas lächeln verschwand. „Edward…“ seufzte sie. „Ich bin nicht so zerbrechlich. Ich Vertraue Sakura. Sie hätte gestoppt wenn es Gefährlich gewesen wäre“ sagte sie überzeugt. In weniger als einer Sekunde war Edward bei ihr. Erschrocken fuhr sie zusammen. „Entschuldige“ murmelte Edward. „Ich mache mir nur sorgen um dich. Ich möchte nur nicht, dass dir etwas Passiert Bella“ sagte er leise und legte ihr sanft eine Hand auf eine der ihren. Sie seufzte bei dieser Berührung. „Ich weiß“ sagte sie dann. „Und nun geht. Habt spaß und pass auf“ sagte er lächelnd zu ihr und ging zurück ins haus. Sofort ritten sie weiter, sprangen über den letzten Zaun und galoppierten direkt in den Wald...

 
   
Werbung  
   
Es waren insgesamt bereits 2124 Besucher (3523 Hits) auf dieser Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=